Nov. 03, Adenauer der "größte Deutsche?"

 

Es gibt bei uns ja wirklich eine große Auswahl von bedeutenden Persönlicheiten, dass aber ausgerechnet Adenauer den Spitzenplatz erreichte, ist entweder auf Abstimmungstricks zurückzuführen oder es spiegelt in beschämender Weise das geschichtliche Wissen der Bevölkerung. Adenauer - dieser fanatische Antikommunist und diese Marionette der USA, der unser Land in den kalten Krieg führte und der die deutsche Teilung auf Jahrzehnte zementierte, denn einen von den Sowjets angebotenen gemeinsamen deutschen Staat lehnte er ab, weil er die verlangte Neutralität nicht akzeptierte. Lieber ließ er Westdeutschland als Speerspitze für einen Konflikt mißbrauchen, in dem die kapitalistische Ideologie bereit war, die ganze Welt atomar zu verbrennen. Er war ein strukturkonservativer Machtpolitiker, der ehemalige Nazis in seine Regierung aufnahm, der unliebsame linke Parteien verbot und kritische Journalisten einsperren ließ (Spiegelaffäre) und mit der Hallsteindoktrin den alleinigenVetretungsanspruch für Gesamtdeutschland beanspruchte und mit allen Ländern, die die DDR anerkannten die diplomatischen Beziehungen abbrach und ihnen die Wirtschaftshilfe strich. Mit dem Schulterschluß mit den Amerikanern und die Unterstützung der NATO und die die deutsche Wiederbewaffnung, erreichte er wirtschaftliche Vorteile (Marshallplan) und erreichte, dass die Bundesrepublik als Schaufenster gegen den Osten und als ökonomisch starker Frontstaat aufgepäppelt wurde. Doch der wirtschaftliche Überfluss und die hochgelobten sozialen Leistungen wurden - nach dem sie das Volk der DDR erfolgreich geblendet hatten und diese ihren sozialistischen Versuch aufgaben - laufend abgebaut, weil diese Mogelpackung und das Blendwerk nicht mehr benötigt werden.

Auch dazu passt Adenauers berühmter Satz "Was gehen mich meine Dummheiten von gestern an". Und dieser Mann soll der "größte" Deutsche sein?